BIBLIOGRAPHIE ZUM FALL JAKUBOWSKI

(unvollständig, wird ergänzt):

Brandt, Arthur: Unschuldig verurteilt, Richter sind nicht unfehlbar, Kapitel: Josef Jakubowski – unschuldig hingerichtet, Nur Indizien, Die Hinrichtung, Die wahren Täter, Eine Puppe; S. 15 – 23, Erwähnung auch im Vorwort, S. 11 – 12
Econ Verlag GmbH
1. Auflage: Düsseldorf und Wien 1982
Arthur Brandt war als Anwalt nach Jakubowskis Tod mit der Aufarbeitung des Falles beauftragt worden. Er überführte die wahren Täter, und konnte durch seine Tätigkeit bewirken, dass die Todesstrafe in Deutschland abgeschafft wurde.

Harych, Theo: Im Namen des Volkes? Der Fall Jakubowski, Eine wahre Dokumentation
Verlag Volk und Welt
1. Auflage: Berlin 1958
2. Auflage: Berlin 1960
3. Auflage: Berlin 1962
Der Roman baut im Wesentlichen auf den Bericht „Der Justizmord an Jakubowski“(siehe unten) auf, enthält allerdings auch weiteres Material. Das Buch ist dabei stark ideologisch gefärbt und bedarf an manchen Stellen der Überprüfung.

Kaul, Friedrich Karl: Justiz wird zum Verbrechen. Der Pitaval der Weimarer Republik, Band 1, Kapitel 11: Neustrelitz braucht eine Hinrichtung, Verfahren gegen den Landarbeiter Josef Jakubowski (S. 387 – 447)
Verlag Das Neue Berlin
1. Auflage: Berlin 1953
2. verbesserte Auflage: Berlin 1954
Enthält eine Übersicht über den gesamten Fall, d.h. auch über den Fortgang des Verfahrens nach der Hinrichtung

Kurreck, Brigitte: Mord nach Paragraphen. Der Unschuldige in den Mühlen der Justiz
Südwest Verlag
1. Auflage: München 1969

Mostar, Gerhart Herrmann und Stemmle, Robert A. (Hrsg.): Todesurteil: Der Fall Peter Kürten und acht weitere Kriminalfälle, Kapitel: Justizmord im Kleinstaat, Der Fall Jakubowski, von Gerhart Herrmann Mostar, S. 309 – 334)
Verlag Kurt Desch GmbH
1. Auflage: München, Wien, Basel 1964
Editions Rencontre
2. Auflage: Lausanne 1964

Mostar, Gerhart Herrmann: Unschuldig verurteilt! Aus der Chronik der Justizmorde
Ullstein Verlag
1. Auflage: Frankfurt 1956
2. Auflage: Frankfurt 1962
3. Auflage: Frankfurt 1966

Olden, Rudolf und Bornstein, Josef (Hrsg. im Auftrag der Liga für Menschenrechte): Der Justizmord an Jakubowski
Tagebuchverlag GmbH
1. Auflage: Berlin 1928
erste ausführliche Übersicht und Dokumentation zum Fall Jakubowski, mit einem Vorwort von dem Sekretär der Liga für Menschenrechte Kurt Großmann

Filmographie:

„Mord ohne Sühne“, DEFA 1962
Progress Film Programm 52/62: Regie: Carl Balhaus, Drehbuch: Joachim Barkhausen, Alexander Graf Stenbock-Fermor, Produktionsleitung: Adolf Fischer, Kamera: Peter Krause, Bauten: Christoph Schneider, Musik: Wolfgang Hohensee, Kostüme: Luise Schmidt, Masken: Gerhard Petri, Ton: Günther Witt, Schnitt: Ursula Rudzki, Regie-Assistent: Hanna Georgi, Kamera-Assistent: Jörg Erkens, H. Kishan Singh, Standfotograf: Horst Blümel, Aufnahmeleitung: Fritz Brix, Otto Schröder, Außenrequisiteur: Fritz Stemmer, Oberbeleuchter: W.Teichmann
Spielfilm über den Fall Jakubowski, mit einem eindeutig ideologisierten Schluss, aber insgesamt sehenswert

Internetpräsenzen:
Palingen-Nordwestmecklenburg

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alt-Strelitz, Bibliographien, Neustrelitz, Persönlichkeiten abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s